Die Tochter des Predigers 

Verfasser/in: Beverly Lewis

Dieses Buch gibt Einblick in einen relativ kurzen Lebensabschnitt der Predigertochter „Annie", die etwa 27 Jahre alt ist. Die Freundschaft zu einem Mädchen mit ganz anderer Herkunft, Prägung, Entwicklung und Überzeugung steht im Mittelpunkt des Romans.

 

 

Außerdem gibt es im Leben der Protagonistin eine Leidenschaft, die sie aus bestimmten Gründen geheim hält und zu der sie das ganz Buch hindurch die ‚richtige' Einstellung sucht.
Da mich die Geschicke und das Leben der „Amist People" immer schon faszinierten und ich sie mit 13 Jahren in Kanada oft auf den Märkten erleben und beobachten konnte, wie sie mit Pferd und Kutsche vorfuhren in ihrer Tracht, mit weißen Häubchen , die selbst die kleinsten Mädchen trugen, und die Jungen mit schwarzen Hüten, interessierte mich dieses Buch. Auch fand ich es sehr beeindruckend als ich einiges über ihre Lebenseinstellung erzählt bekam, dass sie z.B. ohne Strom und andere technische Hilfsmittel ihr Leben gestalten und ihre Glaubensüberzeugung in den Mittelpunkt ihrer Planungen und Entscheidungen stellen. Damals, mit 13/15 Jahren habe ich diese Haltung idealisiert und fand sie einfach toll.
Beim Lesen dieses Buches aber konnte ich auch die Schwierigkeiten sehen, die mit solch einer engen Glaubenshaltung verbunden sind und welche Abhängigkeiten die Gemeinschaft mit sich bringt. Ansatzweise kann auch einiges auf Gemeindestrukturen in unserer Zeit übertragen werden, die noch stark traditionsverhaftet sind und die den persönlichen Begabungen sowie den individuellen Glaubens- und Lebenserfahrungen wenig Raum zugestehen.
Das Buch erscheint mir sehr empfehlenswert vor allem für Romanleser, die sich gerne mit Problemen christlicher Randgruppen auseinandersetzen.
Vom Roman her hätte ich mir persönlich gerne ein anderes Ende gewünscht, aber darüber will ich mich an dieser Stelle nicht weiter auslassen.
Der Roman ist im Francke Verlag, Marburg erschienen und kostet 15,95 €.
Das Buch wurde von Gudrun Blaskowsky beim „ChristLit" – Erfahrungsaustausch vorgestellt.