Login
Hauptmenü
 

Alles neu!

Frühlingsgeschichten
Verfasser/in: Fabian Vogt

Geschichten zur Advents- und Weihnachtszeit finden sich in unüberblickbarer Menge, und sie füllen schon kurz nach den Sommermonaten die Regale der Buchläden, die Seiten der Buchkataloge und Internetanbieter.

 

Weiterlesen: Alles neu!
 

Das Geheimnis deiner Stärke

Wie Gott deine Lebensgeschichte gebrauchen will
Verfasser/in: Thomas Härry, Pastor

Sind Sie schon mal ohne erkennbaren Grund in Rage geraten?
Ist Ihnen eine Person unsympathisch, oder macht diese Ihnen sogar Angst, und Sie können es sich nicht erklären, woran das liegt?
Überwältigt Sie schon mal bei bestimmten Tätigkeiten ein Schauder gegen den Sie sich gar nicht wehren können?
Verschlägt es Ihnen schon mal die Stimme in Situationen, die Sie eigentlich für ganz belanglos halten?

 

Weiterlesen: Das Geheimnis deiner Stärke
 

Der Befehl zum Faulenzen

Den Sabbat wiederentdecken
Verfasser: Volker Kessler

Das Buch ist in vier Kapitel unterteilt. Das erste Kapitel beschäftigt sich mit der Ruhelosigkeit im 21.Jahrhundert.
Im zweiten Kapitel taucht der Leser ein in eine Vielzahl von Bibelstellen, Zitaten, Auslegungen rund und das Thema Sabbat im Alten Testament und kann anhand von zehn Aspekten die Bedeutung des Ruhetags für die Juden nachvollziehen.

 

Weiterlesen: Der Befehl zum Faulenzen
 

Spät gefunden, reich beschenkt

Den Reichtum des Glaubens entdecken.
Verfasser/in Brunhilde und Jürgen Blunck

‚Spät gefunden, reich beschenkt – Den Reichtum des Glaubens entdecken.' So lautet der Titel eines Buches, das Brunhilde und Jürgen Blunck im SCM Brockhaus Verlag veröffentlicht haben. Die Verfasser sind uns in Essen wohl bekannt: sie u. a. als Referentin bei verschiedenen Veranstaltungen wie das Frauenfrühstück, er u. a. als ehemaliger Vorsitzender der Ev. Allianz in Essen und Pfarrer an der ev. ‚Jesus lebt'-Kirche in Burgaltendorf.

 

Weiterlesen: Spät gefunden, reich beschenkt
 

Starten statt warten

Wie Sie aufhören, sich selbst im Weg zu stehen
Verfasse/rin: Dorothea Gersdorf

Es gibt viele Menschen, die das Gefühl haben, mit angezogener Handbremse durchs Leben zu fahren. Dieses Empfinden ist für sie zu einer Lebensüberzeugung geworden. Diese Menschen. erleben keinen völligen Zusammenbruch, ihr Leben scheint phasenweise in Ordnung zu sein, und doch ist das Gefühl vorhanden, auf keinen "grünen Zweig" zu kommen.

 

Weiterlesen: Starten statt warten