Login
Hauptmenü
 

Lebensspuren

Verfasser/in: Peter Strauch

Das Buch, zu dem ich einige Anmerkungen machen möchte, ist unter dem Titel ‚Lebensspuren’ im Jahre 2008 beim SCM-Verlag erschienen. Es enthält Texte von Peter Strauch aus vier Jahrzehnten seines Wirkens im Bund Freier evangelischer Gemeinden u. a. als Gemeindepastor, Leiter der Bundes-Jugendarbeit, Bundessekretär, Präses, außerdem als 1. Vorsitzender der Deutschen evangelischen Allianz. P. Strauch, der zu Beginn des Jahres 2008 in den (aktiven) Ruhestand verabschiedet wurde, hat Texte ganz unterschiedlicher Art in diesem Buch zusammengestellt: Kolumnen, Ansprachen, Predigten, Dikussionsbeiträge, persönliche Eindrücke.

 

Der Autor veröffentlicht hier nicht seine Memoiren, obwohl seine Texte u. a. an Ereignisse und Zeitströmungen in den vergangenen Jahrzehnten erinnern. Das Buch ist ebenso wenig eine Biografie über P. Strauch, wenn auch in seinen Texten etliche biografische Informationen enthalten sind, Lebensspuren. – Die Texte des Buches sind den zurückliegenden vier Jahrzehnten zugeordnet. Aus den ersten beiden Jahrzehnten, den 70er- und 80er-Jahren, sind vor allem Veröffentlichungen in der Jugendzeitschrift ‚Der Pflüger’, später ‚Punkt’ genannt, abgedruckt. Alltagssituationen, Reiseerlebnisse münden in der Regel in einen geistlichen Impuls, der den (jugendlichen) Leser zum Nachdenken über sein Christsein anregt. Es sind Hilfen, um dem geistlichen Leben auf die Spur zu kommen. Dazwischen gibt es ausführlichere Texte z. Bsp. zur Bedeutung des Heiligen Geistes, Gedanken zur Friedensbewegung oder Eindrücke vom Kongress für Weltevangelisation in Lausanne (1974) und von einer Amerikareise (1977). – Durch die Berufung vom Leiter der Bundesjugendarbeit zum Bundessekretär, dann zum Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden verändern sich auch die Themen, mit denen sich P. Strauch auseinandersetzt. Sie gelten nun, in den 90er-Jahren bis in die Gegenwart hinein, vor allem dem Wesen und Selbstverständnis Freier evangelischer Gemeinden, der Rolle der einzelnen Gemeinde in der Bundesgemeinschaft und deren Aufgabe und Herausforderung in der heutigen Gesellschaft. Christliche Gemeinde darf sich nicht isolieren. Sie muss die Veränderungen in der Gesellschaft wahrnehmen und offen Stellung beziehen, wo biblische Werte missachtet werden, fordert der Autor. Hierzu passt die Erörterung über die Beziehung zwischen Christ und Politik. Ein Blick in die Zeit des Nationalsozialismus macht deutlich, dass Freie evangelische Gemeinden aus der Vergangenheit lernen müssen. - Der Themenhorizont weitet sich, wohl auch bedingt durch Strauchs Aufgaben in verschiedenen Gremien. Beobachtungen zur evangelikalen Bewegung und die Herausforderungen für die Deutsche evangelische Allianz finden in Vorträgen und Veröffentlichungen ihren Niederschlag. – Welchen Stellenwert die Musik für P. Strauch als Liedermacher hat, wird in mehreren Texten angesprochen.– Auch der private Bereich der Familie Strauch bleibt nicht ausgeklammert. Ein Resumee der Eheleute Strauch über 39 gemeinsame Ehejahre hat mich in seiner Offenheit sehr berührt. – Bei aller Vielfalt der Themen und Texte wird deutlich, dass eine Voraussetzung alles Planen und Handeln bestimmen muss, egal ob es um den einzelnen Menschen, eine christliche Gemeinde oder einen Gemeindebund geht: die persönliche gelebte Beziehung zu Jesus Christus und die Bindung an die Heilige Schrift. Dieses Anliegen hat in vielen Texten, die in diesem Buch zusammengestellt sind, Priorität. - Man kann, man sollte das Buch ‚Lebensspuren’ nicht in einem durchlesen. Die Texte laden zum Mitdenken, Nachdenken und Weiterdenken ein. Sie sind eine Fundgrube für Leser, die bereit sind, den eigenen (geistlichen) Standort zu überprüfen, die in ihrem Christsein offen sind für Herausforderungen unserer Zeit, und bereit sind, über den Gemeindehorizont in die Vielfalt christlichen Lebens zu schauen. Mancher der veröffentlichten Texte hat auch heute noch einen aktuellen Bezug. – Am Ende des Buches helfen eine Kurzbiografie und Fotos aus dem Leben P. Strauchs den Autor mit dem jeweiligen Text in der entsprechenden Zeit wahrzunehmen.

Das Buch ‚Lebensspuren’ hat einen Textteil von 240 Seiten und einen 16seitigen Bildteil. Es ist im SCM-Verlag (Brockhaus / Bundes-Verlag) erschienen und kostet 12,95 Euro. Ein empfehlenswertes Buch, das zu Beginn eines neuen Jahres mit all seinen guten Vorsätzen in der Standortbestimmung und Zukunftsplanung sehr hilfreich sein kann. – Als Ergänzung zu diesem Buch gibt es eine Doppel-CD mit gleichem Titel ‚Lebensspuren’, auf der 42 der bekanntesten Lieder von Peter Strauch vertont sind: Preis 12,95 Euro. G. Führer 31.12.09