Das Christlit-Projekt

ChristLit ist die Kurzbezeichnung für eine gemeindliche Aufgabe und einen nicht festgelegten Kreis von Personen, der am Lesen und an der Verbreitung christlicher Literatur interessiert ist. Die gemeindliche Aufgabe besteht darin, die Freude am Lesen christlicher Literatur, sei es Belletristik, Lyrik oder Sachliteratur in der Gemeinde zu wecken und zu stärken. Dies geschieht mit Besprechungen von Buchneuerscheinungen in den verschiedensten Gemeinde-veranstaltungen und -gruppen, teilweise auch in Form der Veröffentlichung einzelner Rezensionen auf der Internetseite der Gemeinde oder im Gemeindebrief sowie durch den Verkauf der Bücher am Büchertisch. Der Personenkreis ist nicht geschlossen und findet sich je nach Bedarf und Angebot zusammen zu Lesungen, Buchbesprechungen und zum Erfahrungs-austausch. Das Projekt ChristLit ist überkonfessionell angelegt und besteht im fünften Jahr. Es wird von etwa 8-12 christlichen Verlagen durch die kostenlose Überlassung von Rezensions-exemplaren unterstützt, wofür wir sehr dankbar sind.

Otto K.-H. A u r i n.  2019